Fr, 29.11.2019, 20:00 Uhr Kulturhalle Remchingen € 50,00 Festivalticket Karten

Sound of Woodstock

50 Jahre Woodstock in der Kulturhalle

Santana Classics + Marion La Marché & the „Buried alive Blues Band“ und Ten Years After + Moritz & the Horny Horns

Fr. 29.11.: Santana Classics + Marion La Marché & the „Buried alive Blues Band“ 

Santana Classics
Die Santana Tribute Band spielt die frühen Songs aus den Alben Santana I, Abraxas und Santana III.
Legendär war der 45-minütige Auftritt von Santana beim Woodstock Festival 1969. Das war die Initialzündung für Carlos Santana und seine Band. Das bald nach dem Festival erschienene Debüt-Album der Band, schaffte es in die Top 5 der Albumcharts in den USA.

Die Band SANTANA CLASSICS spielt mit original Hammond Orgel und Leslie, Mesa Boogie Amps, Drums - Congas - Timbales im Percussion Trio und groovt dabei im Sound dieser legendären Band.

Hans-Peter Dennemarck Hammond-Orgel, Erhard Schwarz E-Gitarre, Manfred Hermann E-Bass, Marvin Schwarz Schlagzeug, Martin Romero Congas und Claus Müller Timbales, spielen so bekannte Songs wie Soul Sacrifice, Oye Como Va, Samba Pa Ti, Jingo, Black Magic Woman u.v.m.aus der 1969-1972 Ära.

Marion La Marché & the „Buried alive Blues Band“ (Tribute to Janis Joplin)
Warum dieser Bandname? Janis Joplin starb im Oktober 1970 im Alter von 27 Jahren kurz vor der Veröffentlichung ihres letzten Albums „Pearl“. Wer die Platte kennt, weiß, dass der einzige instrumentale Titel darauf „Buried alive in the Blues“ heißt. Tragischerweise war es Janis nicht mehr möglich diesem Song ihre Stimme zu verleihen, der laut Plan am Tag nach ihrem abrupten Tod im Tonstudio von ihr eingesungen werden sollte. Die Nachwelt wird demnach nie erfahren, wie das Lied aus ihrer bluesig-soulig-verrauchten Kehle geklungen hätte...

...so liegt es nahe eine Tribute-Band dieser grandiosen Schmerzensfrau danach zu benennen. Das geht aber nur dann auf, wenn die Frontfrau auch in der Lage ist in diese großen stimmlichen Fußstapfen zu treten. Und das ist Marion La Marché tatsächlich.

Die Meisten hängen zunächst ihr Janis Joplin-Grundwissen an „Mercedes Benz“ oder „Me & Bobby McGee“ auf - die wirklichen Perlen dieser überwältigenden Sängerin sind leider nicht mehr in jedermanns Ohren zugegen. „Cry Baby“, „Ball & Chain“ oder der „Kozmic Blues“ werden die Herzen eingefleischter Joplin Fans höher schlagen und den Laien verwundert aufhören lassen. Auf jeden Fall ist ein Konzert der „Buried alive Blues Band“ (git: Christian Gasch, dr: Ringo Hirth, bass: Monique Heinke, keys: Holger Engel) wie eine Zeitreise zu der großen Musik der „ersten weißen Bluessängerin, die wie eine Schwarze klang“!

Sa. 30.11.: Ten Years After + Moritz & the Horny Horns

MORITZ & The Horny Horns (Tribute to Blood, Sweat & Tears)
Seit 38 Jahren in Sachen “Funk”, “Jazz“ & “Soul“ unterwegs, ist die 10-köpfige Formation um den Durmersheimer “Norbert Moritz“ eine der beständigsten in der bundesdeutschen Musikszene. Die bläserbetonte Musik von Bands wie “Tower Of Power”, “Blood, Sweat & Tears” und “Chicago” ist das musikalische Erbe, dem sich die Band verpflichtet fühlt.                                                    
Fünf Bläser, Rhythm-Section und Vocals sorgen für einen frischen und spannenden Sound, leidenschaftlich dargeboten von 10 hervorragenden Musikerinnen und Musikern aller Altersschichten. Zwischen der erst 20-jährigen Sängerin “Maike Oberle“ und dem ältesten Bandmitglied liegt fast ein halbes Jahrhundert.

Auch das ist ein Anliegen des Bandleaders „Norbert Moritz“ – immer wieder junge und außergewöhnliche Musiker/innen in seine Band zu holen. Auftritte in ganz Deutschland und im europäischen Ausland zeugen von der Popularität und Qualität der Band.

Ten Years After
2017 feiern Ten Years After ihr 50-jährigen Jubiläum mit einem neuen Studioalbum, das den Titel 'A Sting In The Tale' trägt.

Die 1967 gegründeten TEN YEARS AFTER feiert Ihr 50-jährigen Bandjubiläum. Parallel zu den Beatles tourten sie durch die Lande und spielten unter anderem auch im kultigen Hamburger Starclub. Unvergessen bleibt der viel beachtete Auftritt der damals noch jungen Band im Jahr 1969 beim Festival in Woodstock. Vor allem mit der zehnminütigen Zugabe „I’m Going Home“ spielte sich das Quartett in die Herzen der Zuschauer. Neben diesem legendären Song dürfen wir uns auf Klassiker freuen wie „Love Like A Man“, „Good Morning Little Schoolgirl“, „The Hobbit“, „One Of These Days“ und „Choo Choo Mama“. Die Band spielt aber auch Material, das im Laufe der Jahre immer wieder von Fans gefordert wurde, bisher aber selten bis überhaupt nicht zu Live-Ehren gelangte, wie beispielsweise „Gonna Run“, „Nowhere To Run“, „I Say Yeah“ und „Standing At The Station“.

Darüber hinaus sind einige Überraschungen und mehrere komplett neue Stücke zu erwarten, die Zuschauer dürfen sich bereits auf die Songs Land Of The Vandals, Silverspoon Lady, Suranne Suranne, Last Night Of The Bottle aus dem neuen Album „A Sting in the Tale“ auf den aktuellen Konzerten freuen.

Ten Years After stehen für eine gelungene Mischung aus Erfahrung und jugendlicher Power, ebenso zeitlos wie energetisch. Nach einer wechselvollen Bandgeschichte mit zwischenzeitlichen Auflösungen, Comebacks und wechselnden Bandmitgliedern heißen die beiden originalen Gründungsmitglieder Chick Churchill (Keyboard) und Ric Lee (Schlagzeug) nunmehr zwei wahrlich herausragende Musiker in ihren Reihen willkommen: Den mehrfachen Gewinner des British Blues Award und erfolgreichen Solokünstler Marcus Bonfanti (Gesang und Gitarre) und die Bass-Ikone Colin Hodgkinson (u.a. Spencer Davis, Alexis Korner, Back Door, Peter Green, John Lord, Charlie Watts, Whitesnake, Chris Rea, The British Blues Quintett, Konstantin Wecker, Electric Blues Duo).

Die Songs von TEN YEARS AFTER haben über die Jahre nichts von ihrem Reiz verloren. Knallharte Gitarrenriffs, epische Soli und innovative Arrangements stehen für den ultimativen Sound einer Band, die bis heute mit ihrer Bühnenshow überzeugt.
www.ten-years-after.co.uk
https://www.facebook.com/tenyearsafterband/app_123966167614127

Besetzung:
Marcus Bonfanti: guitar/ vocals
Chick Churchill: keyboard
Colin Hodgkinson: bass
Ric Lee: drums

Veranstalter: Kulturhalle Remchingen
Die Kulturhalle öffnet jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Die Metzgerei Ade hält Getränke und einen kleinen Imbiss für Sie bereit, damit Sie entspannt in den Abend kommen.
Fr, 29.11.2019 20:00 Uhr Kulturhalle Remchingen € 50,00 Festivalticket Karten

Weitere Termine

Mi, 26.06.2019, 10:00 Uhr

The Green Knight

Fr, 28.06.2019, 20:00 Uhr

Remchinger Theatersommer

Fr, 28.06.2019, 20:00 Uhr

Blond - frisch getönt

Sa, 29.06.2019, 20:00 Uhr

Spanisch für Anfängerinnen

Sa, 06.07.2019, 09:00 Uhr

Remchinger Gruschtel – Flohmarkt

Fr, 12.07.2019, 20:00 Uhr

Rotzlöffl

Di, 16.07.2019, 20:00 Uhr

I Dolci Signori

Sa, 14.09.2019, 15:15 Uhr

SAFETY BAR Festival 2019

Do, 26.09.2019, 20:00 Uhr

Gaby Moreno & Band

Sa, 28.09.2019, 20:00 Uhr

Poetry Slam

Mi, 02.10.2019, 20:00 Uhr

HG Butzko

Fr, 04.10.2019, 20:00 Uhr

Guru Guru

Sa, 05.10.2019, 20:00 Uhr

Archie Clapp

Mi, 09.10.2019, 20:00 Uhr

Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle

Kulturhalle Remchingen

Hauptstraße 115
75196 Remchingen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.facebook.com/kulturhalle.remchingen
www.instagram.com/kulturhalle.remchingen
www.kulturhalle-remchingen.de

Impressum
Cookies / Datenschutzerklärung

Gestaltung und Programmierung:
www.kroenerdesign.de

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihre Emailadresse ein. Emailadresse ist nicht gültig.
Bitte tragen Sie Ihre Nachricht ein.
Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.